Die Entstehungsgeschichte

Es fing eigentlich mit einer Verkettung von Zufällen an. Es stand die Hochzeit meines Schwagers an und ich hatte noch kein passendes Geschenk. Geschenke für Hochzeiten sind immer besonders schwer zu finden, denn im Gegensatz zu Geburtstagen oder Weihnachten finden sie optimaler Weise nur einmal im Leben statt. Also wollte ich etwas Besonderes schenken. Einfach irgendetwas zu kaufen war mir zu unpersönlich. Um es noch schwieriger zu gestalten, hatte die Hochzeit noch ein Thema – die 50er Jahre.

Wie das Leben so spielt kam mir der Zufall zur Hilfe. Ich blätterte in der Mittagspause in einem Magazin von einer Kollegin und fand darin eine ähnliche Lampe. Es wurden Ideen aufgezeigt wie die Lampe etwas umgestaltet werden könnte, um ihr einen anderen ‘Touch‘ zu geben. Ich fand das interessant aber nicht persönlich genug. Ich ging in Gedanken noch einen Schritt weiter und wollte eine komplett neue Lampe entwerfen. Da wurde die Idee geboren, meinem Schwager und der zukünftigen Schwägerin eine einzigartige und individuelle Lampe passend zum Hochzeitsthema zu entwerfen. Sie sollen sich, wenn sie die Lampe ansehen oder anschalten immer an ihre Hochzeit erinnern.

Das Projekt gestaltete sich zunächst schwieriger als gedacht. Gleichzeitig hatte ich aber viel Spaß dabei verschiedene Dinge auszuprobieren. Ich spielte mit den Materialien und probierte vieles aus. Am Ende habe ich das Thema der Hochzeit gut getroffen. Ich habe eine wunderschöne Lampe kreiert die es so kein zweites Mal gab. Ich hatte das perfekte Hochzeitsgeschenk. Da ich mir immer selbst der größte Kritiker bin, wollte ich eine unabhängige Expertise. Ich wollte mir ehrliche Meinungen von anderen Menschen einholen und habe Fotos der Lampe auf Facebook gepostet. Was dann passierte habe ich so nicht erwartet. Die Resonanz und Nachfrage nach den Lampen war so groß, dass ich völlig überrascht war.

Ich kreierte dann ein paar Lampen und veröffentlichte weitere Fotos auf Facebook. Mit jeder Lampe kamen neue Ideen und Kreationen. So kreierte ich eine Lampe für meine Kinder fürs Kinderzimmer mit einem bekannten Zeichentrick Motiv. Auch hier kamen nach dem Posting auf Facebook Nachfragen. Die Nachfrage stieg und ich verkaufte immer mehr. Viele der neuen Lampenbesitzer schrieben mir, dass die Erwartungen sogar übertroffen wurden. Einige sind ‘Wiederholungstäter‘ und bestellten weitere Lampen.

Ich beschäftigte mich intensiver mit dem Thema. Ich ertappte mich dabei, wie ich immer nach neuen Materialien und Werkzeugen Ausschau hielt, wenn ich unterwegs war. Auch dachte ich oft darüber nach, wie ich das eine oder andere im Herstellungsprozess noch verbessern kann, um die Qualität zu erhöhen. Die Inspiration für die Lampen gibt mir das Leben selbst. Neue Ideen und Themen sind überall zu finden. Es macht Spaß inspirierende Dinge die einem Begegnen in den Lampen umzusetzen und zu verwirklichen.

Mit der Zeit kamen auch ganz explizite Kundenwünsche für das Thema der Lampen. Das machte ich natürlich gerne, denn auch die erste Lampe war ja speziell für meinen Schwager und meine zukünftige Schwägerin sowie zum Hochzeitsthema 50er Jahre kreiert. So fing ich an auch ‘personalisierte‘ Themen für die Lampen umzusetzen. Nach und nach wurde aus der Idee eines besonderen Hochzeitsgeschenkes ein kleines Geschäft. Damit auch alles seinen korrekten Weg ging, habe ich das Projekt als Selbständige auf die nächste Ebene gehoben. Ich entschied mich für den Namen ‘Lampen-Fee.de‘ und kreierte ein Logo. So war die kleine Unternehmung Lampen-Fee.de geboren.

Kommentare sind geschlossen